Antonia Erni

Freischaffende Künstlerin und Köchin, die ihre Tätigkeit als Köchin gleichsam auch als künstlerische Praxis versteht. Sie nutzt alltägliche Handlungen und Materialien um augenzwinkernd alltägliche Phänomene aufzugreifen. Ihre Werke sind keine festen Setzungen. Es sind vielmehr vorübergehende Formen welche sich laufend neu bilden und weiter entwickeln. Ihre Arbeiten besitzen einen partizipativen, multisensorischen Charakter und lassen sich in die Kategorie der Installaktion oder performativen Skulptur einordnen. Sie weisen dem Publikum oder einem ausgewählten Ort eine spezielle Bedeutung zu und überraschen mit unscheinbaren Irritationen und Spielfreude. Als Ort des Geschehens wählt sie immer wieder den Offspace und damit einen Raum, der frei von künstlerischen Erwartungen und Prägungen ist.

Als Mitglied von Kollektiv Rohling beteiligt sie sich an gemeinsamen Aktionen, konzipiert und realisiert in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kunstschaffenden neue Projekte